DAS KABINETT DER VEREINIGTEN VERGANGENHEITEN

Premiere am So., 30.09.2018, 15:30 Uhr, Staatstheater Nürnberg, 3. Etage

1918 – 1968 – 2018… 2068? Blicken wir von 2018 aus zurück, jähren sich revolutionäre Beben im 50-Jahres-Abstand. Trauen wir uns – wie die vergangenen Revolutionäre – entschieden in die Zukunft zu denken? Heute zu erfinden und zu erkämpfen, was 2068 Jubiläum feiern könnte? Politisch haben wir im Jahr 2018, so scheint es, mit der Gegenwart genug zu tun. Aber was, wenn es sich genau umgekehrt verhält? Angenommen das Politische ist uns in Wirklichkeit unmerklich abhanden gekommen, weil wir vergangenheits- und zukunftsvergessen geworden sind. Die Gestaltung unseres Lebens in Gesellschaft geht aber nur aus dem Wissen um die Vergangenheit heraus, den Blick in die Zukunft gerichtet.



Aus regionaler Recherche, Historie, Weltliteratur, den Impulsen exklusiv geladener Gäste und Ihrer Stimme entwickelt das KABINETT DER VEREINIGTEN VERGANGENHEITEN daher jeden Abend neue Beschlüsse zur Veränderung und trägt sie in die Öffentlichkeit. Im Dazwischen von Performance, Theater und politischer Versammlung kreiert die geheimagentur gemeinsam mit allen Anwesenden eine Form politischer Debatte, in der die Zukunft Raum hat, aus der Vergangenheit zu uns zu sprechen.

Weitere Vorstellungen dieses Jahr

  • Do., 11.10., 20:15 Uhr
  • Sa., 13.10., 20:15 Uhr
  • So., 28.10., 20:00 Uhr
  • Di., 30.10., 20:15 Uhr
  • Di., 20.11., 20:15 Uhr
  • Di., 11.12., 20:15 Uhr
  • Mo., 17.12., 20:15 Uhr

Weitere Infos, Gästeliste und Karten beim Staatstheater Nürnberg.


Memminger Zeitung, 17.07.2018

Diese Diashow benötigt JavaScript.

© Fotos: Ronja Hartmann, Kate Senn, Rahel Seitz, Alexandra Vogt

VEREINIGTE VERGANGENHEITEN

Die 12 Neuen Artikel – Ein Zukunftskraftwerk der geheimagentur

Premiere: 04. Mai 2018 / Landestheater Schwaben

Im Herbst 2016 begann die geheimagentur mit Ihrer Suche nach Geschichten und Relikten als Rohstoffe für Zukunftsideen. Sie fuhr durchs Allgäu, betrieb am Marktplatz in Memmingen das Energiebüro und das Zukunftskraftwerk. Im Energiebüro sammelte sie Objekte, Ton-und Bildaufnahmen aber auch Ideen, Forderungen, Hoffnungen und Gefühle. Sogar die 12 Bauernartikel wurden weitergeschrieben. Im Zukunftskraftwerk wird die Vergangenheit neu erzählt und gemeinsam mit den Zuschauern Zukunftspotenzial entworfen. Welche Hoffnungen der Vergangenheit sind noch immer unerfüllt, welchen Gegenwartsbezug offenbart die Anekdote von meinem Großvater-Friseur? Und würden die „12 Artikel“ heute geschrieben, was stünde darin?

Am 04. Mai 2018 ist es nun soweit. Ab diesem Tag werden in sechs Versammlungen aus dem gesammelten Material DIE 12 NEUEN ARTIKEL destilliert und als Grundgesetz festgeschrieben. Seien Sie Teil des Plenums. Spüren Sie die Kraft der VEREINIGTEN VERGANGENHEITEN und entscheiden Sie mit, welche unerfüllten Versprechen des Gestern ins Morgen hinübergerettet werden! Vorwärts in die Vergangenheit und dann zurück in die Zukunft! Jede Versammlung wird durch die Energie von Gästen angereichert. Zur Premiere kommen als Gäste Utz Benkel und der ehemalige Oberbürgermeister Memmingens, Dr. Ivo Holzinger. Die Gäste der folgenden Aufführungen entnehmen Sie dem Terminkalender. Mehr Informationen, Spieltermine und Kartenverkauf beim Landestheater Schwaben.

Und hier sämtliche 12 Neuen Artikel:

Es soll alles, was wir hier fordern für alle & überall gelten.
1. Jeder soll seine Entscheidungen zum Wohlergehen der folgenden sieben Generationen treffen.
2. Jeder hat die Verpflichtung, respektvoll mit der Natur, dem Planeten und allen Geschöpfen umzugehen.
3. Jeder solle ein Grundeinkommen bekommen. Gleiche Krankenkasse für alle. Gerechte Umverteilung der Einkommen.
4. Die Kommunen sollen alternative, zeitgemäße Wohn- & Lebenskonzepte unterstützen und fördern.
5. Mit Grund und Boden darf nicht spekuliert werden. Städte sollen eine Vermittlungsstelle für Leerstand einrichten.
6. Der rechtliche Anreizrahmen für die Wirtschaft soll von Gewinnstreben & Konkurrenz zu Gemeinwohlstreben & Kooperation umgestellt werden.
7. Der demokratische Staat soll sicherstellen, dass alle Menschen Zugang haben zu grundlegenden Gemeingütern, die dem Markt entzogen sind: Wasser, Nahrung, Gesundheit, saubere Luft, Natur.
8. Die öffentlichen Räume sollen für alle nutzbar sein & so ausgelegt, dass Begegnung quer durch alle Schichten und Milieus auch ohne kommerzielle Nutzung & Konsumzwang geschieht.
9. Abschluss-unabhängiges Bildungssystem für alle, kostenlos. Weniger Orientierung am Arbeitsmarkt. Kritisches Denken & Philosophieren, Demokratie, Hinschauen & Courage lernen.
10. Das Bruttoinlandsprodukt soll zu einem Bruttoglücksindex umgewandelt werden.
11. Wir fordern ein soziales Fühlen, Denken & Handeln zur Sicherung des Gemeinsamen, zur Vermeidung von Einsamkeit & von gesellschafts- und selbstzerstörendem Egoismus.
12. Wir fordern, das Potenzial aller Menschen, egal woher sie kommen, zu schätzen und fördern.

Vorwärts durch die Vergangenheit und dann zurück in die Zukunft.

Im ENERGIEBÜRO wurden Geschichten und Relikte vereint, um sie in die Gegenwart zu holen. Denn nur im Jetzt ist die Vergangenheit für uns verfügbar. Nur im Jetzt haben wir die Möglichkeit, etwas aus ihr zu machen.
Zukunft zum Beispiel, wie wir es im ZUKUNFTSKRAFTWERK getan haben. Im Zukunftskraftwerk haben wir nach vorne geblickt: auf unsere Wünsche, unsere Handlungsenergien, unsere Anforderungen an uns als Gesellschaft. Denn nur vom Jetzt aus führt der Weg nach vorne. Auch wenn manche sich die Vergangenheit zurückwünschen: In der Zeit führen selbst notwendige Rückschritte nicht wieder zu demselben Ort zurück, sondern woandershin.

Das Jetzt ist also der Kreuzungspunkt, die Weggabelung, die Vergangenheit und Zukunft miteinander verbindet. Gleichzeitig geben erst Vergangenheit und Zukunft dem Jetzt seine Spur, seinen Weg, seinen Sinn. Nur mit Vergangenheit im Rücken weiß ich, wer mich da morgens anschaut im Spiegel; weiß ich von meinem ICH: Durch das, was ich war. Und nur mit Zukunft bekomme ich ein Gefühl dafür, dass Handlungen und Entscheidungen Auswirkungen haben; nur mit Zukunft kann ich eine Vorstellung davon entwickeln, wer ICH sein könnte und was es heißt, mich und meine Umgebung zu gestalten. ICH, in der Gegenwart, das gibt es nicht als ein stabiles, sondern nur als einen Prozess – und nur in der Begegnung mit anderen in wieder ihren Prozessen.

Wir sind also: Prozesse. Wir sind also: Nicht sauber voneinander abgegrenzte Ichs. Wir sind also: Verwandlung, Veränderung.

Nur will man uns das ständig vergessen machen. Nur will man uns das ständig nicht wünschen lassen. Nur will man uns ständig gefangen halten in einem JETZT ohne Gestern und Morgen.

Wir sollten daher jederzeit auf allen Zeiten bestehen.
Wir sollten uns weigern, dass andere mit unserer Zeit spekulieren, um Zeit nur für sich zu gewinnen.
Wir sollten der umfassenden Zeitbesatzung mit Zeitbesetzung antworten.

Dafür war, ist und bleibt von nun an die alte Mohren-Apotheke ein Beispiel: Sie war ist und bleibt: im Prozess. Viele Menschen waren dort, zum ersten Mal, zum zweiten Mal, immer wieder. Sie versammelten sich Freitag abends zur Kohlen-Bar. Menschen begegneten sich, die sich so sonst nicht begegnet wären. Vergangenheiten vereinigten sich und erzeugten Wunschenergien, wie es mit diesem Haus, wie es mit Memmingen weitergehen soll. Das CONNEX hat dort inzwischen eine neue Heimat gefunden. Und auch für die erste und dritte Etage entwickelten sich konkrete Initiativen für Bleibendes; zumindest für vorübergehend Bleibendes. Denn alles Bleibende ist vorübergehend.

Aus Fiktion wurde Realität, aus Kunst Instandsetzung, aus Impuls Resonanz.

Die Vereinigten Vergangenheiten können sich jetzt also wieder zurückziehen ins Theater, woraus sie im Herbst letzten Jahres aufgebrochen waren, um in der Vergangenheit Zukunft zu finden.

Um den Kreis zu schließen, müssen sie nun aber noch in der Zukunft Vergangenheit finden.

Die Vergangenheit hört nicht gestern auf. Die Zukunft beginnt nicht erst morgen.

Das ist es, was wir JETZT tun, wofür wir gerade gemeinsam JETZT den Weg bereiten: Wir tragen das, was soeben sich in die Vergangenheit der Mohren-Apotheke verwandelt, zurück ins Theater, um euch, um uns alle dort dann in der Zukunft, genauer: ab dem 04. Mai, folgende Fragen stellen zu können:

• Wie ist es in der Zwischenzeit mit den Memminger Leerständen weitergegangen und wie soll es mit ihnen weitergehen?

• Wie ist es in der Zwischenzeit mit den Vorschlägen für NEUE 12 MEMMINGER ARTIKELN weitergegangen und wie sollen sie nun lauten?

• Wie ist es es in der Zwischenzeit mit der ALTEN MOHREN-APOTHEKE weitergegangen und wie soll es mit ihr weitergehen?

Wir werden uns dann nochmal gemeinsam erinnern, rekapitulieren. Wir werden uns dann nochmal gemeinsam etwas wünschen. Wir werden uns dann nochmal gemeinsam für etwas entscheiden.

Und es wird eine Veränderung gewesen sein. Und es wird eine Feier und Leben gewesen sein.

Aber jetzt, leben und feiern wir erst einmal: UNS. Den WEG. Das JETZT.

WIR GEMEINSAM. JETZT. AUF DEM WEG: Das ist die SUPER-GAU – Die größte anzunehmende Utopie.

No Future war gestern.